;
Lern- u. Therapiesoftware 
Download ca. 8 MB:
Alle Produkte Deutsch Mathematik Wahrnehmung / ADHS-ADS Englisch Arbeitsblätter selbst erstellen Kopiervorlagen Basistraining
  zum Warenkorb und zur Kasse  

Therapiesoftware:
Legasthenie  
Dyskalkulie  
Aphasie-Schlaganfall
Software für:
Logopädie    
Ergotherapie  
Förderschule  
Grundschule  
Englisch  
Arbeitsblätter:
Arbeitsblätter erstellen
Kopiervorlagen  
Therapie-Material  
Extras:
Registriernummern  
Fragen 
(Spar)Aktionen  
Update Service  
E-Mail an uns
Impressum und AGB
Newsletter

Basistraining Mathe CD 1 A  bestellen:  
  Elternlizenz: 20.00 €  
Basistraining Mathe CD 1 A Therapeuten- und Schulversion  bestellen:  
  Einzellizenz: 50.00 €    Schullizenz: 100.00 €  
Basistraining Mathe CD 1 A
Alle CDs aus der Serie „BASISTRAINING MATHEMATIK“ sind nach folgendem Prinzip aufgebaut:
Von der bildhaften Darstellung zur Symbolebene.

CD 1 A enthält alle grundlegenden Übungen zum Aufbau innerer Bilder zu folgenden Bereichen:

1 Mengenerfassung Zahlraum 10 und 20
2 Zahlraumaufbau Zahlraum 10 und 20
3 Mengenerfassung Zahlraum 100,   1 000 und   10 000
4 Zahlraumaufbau Zahlraum 100 und   1 000

Ausgehend von optisch gut aufbereiteten standardisierten Anschauungen erfolgt die Überleitung zur Symbolebene.
Dies bedeutet, dass sich ein Kind zunächst mit der Analyse von bildhaften Darstellungen (beispielsweise Geldmengen), befassen muss. In Fünfergruppen geordnete Mengen werden bestimmt, zueinander in Beziehung gesetzt und so in Zahlzeichen oder mathematische Begriffe umgewandelt.
Dies führt zu einer Stabilisierung der für mathematisches Denken zwingend notwendigen inneren Bilder durch ständige Herstellung des Zusammenhangs „Bilder – Begriffe“.
Anders ausgedrückt: Über die (inneren) Bilder erwerben sie ein tiefes Verständnis für die Bedeutung der in der Mathematik verwendeten Symbole.

Auf der CD 1 A, bei der es vorwiegend um die zentralen Bereiche Mengenerfassung und Zahlraumaufbau geht, werden die Anschauungen entsprechend nachfolgenden Beispielen gestaltet:
Zu jedem der nachfolgenden Beispiele gibt es zahlreiche Übungsformen, die alle vom Bild zum Symbol führen:

1. Mengen bis 20:

Es besteht jeweils eine strenge Gliederung in 5er- und 10er Blöcke, die langfristig das genaue Abzählen überflüssig macht, weil die Mengen mit einem Blick erfassbar werden.
2. Zahlenraum bis 20:

Auf einer gegliederten Treppe und am Zahlenstrahl erfassen Kinder die Ordnung des Zahlenraums.
3. A Mengen bis 100:

Verschiedene Geldmengendarstellungen führen zu einem besseren Verständnis der Sprech- und Schreibweise von Zahlen.
3. B Mengen bis 1000:

Mit dieser Darstellungsweise lässt sich auch das Scheiben von Zahlen exzellent üben.
3. C Mengen bis 10 000:

Leider gibt es keine 1 000 Euro-Scheine, so dass hier jeweils zwei 500-Euro-Scheine zur Darstellung der Geldmenge dienen müssen.
4. A Zahlenraum bis 100:

Durch die Bestimmung der Position von Tieren, die in dem Hunderterfeld „springen“, erschließen sich die Kinder ein Gefühl für den Zahlenraum und für die Sprech- und Schreibweise der Zahlen.
4. B Zahlenraum bis 1000:

Durch die Bestimmung der Position von Tieren, die in dem aus 10 Hunderterfelder bestehenden Zahlenraum „springen“, erschließen sich die Kinder ein Gefühl für den Zahlenraum und für die Sprech- und Schreibweise der Zahlen.

Auf dieser Seite nach oben                Seite zurück